Startseite

Herzlich Willkommen bei Davospictures.ch

 

mit bis zu 800.000 Visits/Monat die vielleicht erfolgreichste Webseite aus Davos
With up to 800,000 visits / month, perhaps the most successful website from Davos

Con un massimo di 800.000 visite al mese, forse il sito Web di maggior successo di Davos
Com até 800.000 visitas / mês, talvez o site mais bem sucedido de Davos

 

Soderle „Davospictures“ hat nach 80 neuen Abonenten innerhalb der letzten drei Tage heute den tausendsten Abonenten begrüssen dürfen. Der Dank bleibt jedoch in Davos…………….. Also peilen wir die nächsten 1000 an………bitte weiterhin folgen, liken, kritisieren …Vollgas für Davos…… Wie gesagt webseitenmässig ist Davospictures schon in Davos systemrelevant, schaffen wir auch in Facebook……….. Unterstützt auch weiterhin das alternative und bodenständige Internetprojekt, so nach dem Motto Davos, do bin i dahai…………

 

Menschen mit Ideen gehört auch in Davos die Zukunft………

Während einige in Davos jammern und auf irgendwelche Hilfe warten, versuchen andere das beste aus der vorhandenen Situation zu machen und mit Ideen alternative Geschäftsmodelle zu versuchen. Das Strandbad am Davoser See hat sich im Moment zu einen Pilgerort entwickelt. Die Eisskulpturen, Schneemänner und Schneefrauen laden zum mitbauen und zum aufwärmen ein.

Eis/Schneeskulpturen sind in Davos nichts neues, es gab sie schon mal anfangs der achtiziger Jahre………

30.01.2021

Nach Saharastaub kommt der Schnee……

Am Samstag begünstigt durch die Südanströmung wurde der Himmel über Davos milchigweissbraungelb, was durch den Saharastaub ausgelöst wurde. Durch die Föhnlage steigen auch während der Nacht die Temperaturen auf fast 5 Grad an. Jedoch wird der beginnende Regen schnell in Schnee übergehen und am Sonntag bei sinkenden Tagestemperaturen etwa 20 bis 30 Schnee bringen. Die nächste Woche sollte komplett kalt werden.

 

30.01.2021

Lawinendokumentation SOS Jakobshorn 29/30.01.2021

Ein kleiner Einblick in unsere Lawinendokumentation Rot eingezeichnet sind alle Lawinen von gestern und heute, spontan sowie künstlich ausgelöst… Quelle: SOS Jakobshorn 30.01.2021

Weitere Infos: Lawinenkatastrophen in Davos

21.01.2021

eben den Schutzmassnahmen wird dem Virus auch mit vermehrtem Impfen entgegengetreten. Im Alterszentrum Guggerbach wurde inzwischen die Mehrzahl der Bewohnerinnen und Bewohner geimpft. Am kommenden Montag, 25. Januar, wird zudem der Impfbetrieb für besonders gefährdete Personen, die nicht in einem Alters- oder Pflegeheim leben, aufgenommen. Die entsprechenden Anmeldungen können im Internet unter der Adresse www.gr.ch/impfen oder über die Telefonnummer 081 254 16 00 vorgenommen werden. In besonderen Fällen hilft das Spital Davos unter 081 414 80 50 weiter. Bislang wurden in Davos 845 Anmeldungen für eine Impfung registriert, davon kommen 750 von besonders gefährdeten Personen. Der Krisenstab weist darauf hin, dass sich auf Anweisung des Kantons derzeit erst die Risikogruppen 1 bis 3 für eine Impfung anmelden können. Die übrigen Risikogruppen und Personen, die keiner Risikogruppe angehören, müssen sich noch gedulden.

Im Kongresszentrum (Eingang Promenade) werden inzwischen die entsprechenden räumlichen Voraussetzungen für den Impfbetrieb geschaffen. Geimpft wird mit dem Moderna-Impfstoff, der in der Handhabung als einfacher gilt, als der bisherige Impfstoff.

Parallel zum Aufbau der Impf-Infrastruktur werden in Davos weiterhin Personen getestet. Aufgrund der guten Erfahrungen mit Massentests in Südbünden laufen in der Gemeinde die Vorbereitungen für Betriebstestungen. Dabei würden die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Davoser Betrieben – auf freiwilliger Basis – per „Spucktest“ getestet. Im Augenblick werden offene Fragen zur Finanzierung geklärt. Die Destinationsorganisation hat sich bereit erklärt, die nötige Logistik sicherzustellen. Ziel ist, grosse Betriebe in Davos regelmässig durchzutesten, um so infizierte Personen, die das Virus verbreiten könnten, frühzeitig in Quarantäne beziehungsweise Isolation schicken zu können. In Südbünden hat sich dieses Vorgehen als sehr wirksam erwiesen.

 

Datum der Neuigkeit 21. Jan. 2021

 

Winterwonderland Davos:

Content not available.
Please allow cookies by clicking Accept on the banner
 

15.01.2021

 

Davos funktioniert auch ohne WEF

In Davos werden im Januar auf Podien die Zukunft gedacht und im Verborgenen lukrative Geschäfte abgeschlossen – doch nicht dieses Jahr: Das WEF fällt aus. Die Stadt in den Alpen kämpft derzeit auch noch mit anderen Problemen, bzw. Herausforderungen.

 

Helikopterflüge, Limousinen-Stau und schwer bewaffnete Sicherheitskräfte überall: Normalerweise herrscht am dritten Wochenende im Januar in Davos Hochbetrieb. Nicht so in diesem Jahr. Wo im letzten Jahr noch Donald Trump mit Marine One landete, um in seine schwer gesicherte Limousine umzusteigen, herrscht nun vor allem Leere.

Gähnende Leere nur auf dem ersten Blick: Wanderwege und Langlaufloipen sind  angesicht der Mobilitätseinschränkungen in der Relation zwar sehr gut besucht, aber jeden, der noch dem „Kleinkantönligeist“ verfallen ist wird aufgklärt:  Davos funktioniert so  richtig nur mit „offenen Grenzen“ innerhalb Europas.

 

«Das ist das unternehmerische Risiko»

Normalerweise werden während des WEF entlang der Promenade, der Davoser Geschäftsstrasse, zahlreiche Liegenschaften umgenutzt fürs Forum. «Sonst verändert sich das Gesicht von Davos sehr stark während des WEF». Die Einnahmen für diese vorübergehende Umnutzung fallen nun weg. Weil diese Umnutzung nun fehlt, dürften vielen Inhabern von Liegenschaften grosse Summen entgehen.

http://davospictures.ch/wp-content/uploads/2018/01/20180118_133857-e1516307596647.jpg

Mehrgeschossige Temporärbauten für nur ein paar Tage. Es muss jedes Bauteil aufwändig auf 1560m Seehöhe tranportiert werden………..hunderte von unnötigen LKW-fahrten……… Im Bild der Facebookpavillon………….. im Anbetracht der CO2-problematik nicht mehr zu verantworten…..

 

Dieser generierte und im Vorfeld sicher kalkulierte Umsatz hat Jahrelang den Anpassungsprozess an nachhaltige und zukunftsfähige Geschäftsmodelle vom Prinzip her eher verhindert.

Und wenn die Inhaber von Liegenschaften sich bisher zu stark auf die Einnahmen im Januar verlassen haben und nun Probleme kriegen,  die Verantwortung dafür liegt ganz klar bei ihnen: «Das ist das unternehmerische Risiko.» Die jetzige Situation zeige, wie riskant es ist, sich auf diesen einen Anlass zu verlassen.

Es ist jeder gefragt……..

Die Destination Davos ist nicht nur während des WEF stark von internationalen Gästen abhängig. Auch im Sommer stamme rund die Hälfte der Besucher*innen aus dem Ausland. Darum seien in diesem Sommer die Übernachtungen in Hotels und Ferienwohnungen um 22 Prozent unter dem normalen Wert gelegen. Die realistische Zahl dürfte aber besser sein, da einige grosse Hotels (z.B. Interconti, Belvedere) erst gar nicht geöffnet hatt, bzw. zu träge auf das geänderte Buchungsverhalten (von heute auf morgen) reagiert haben. Es gibt Betriebe, die hatten die beste Sommersaison. Hier muss man für die Zukunft aufbauen.

In Davos sollte jeder, egal welcher Berufsgruppe, sich Gedanken machen, wie man Davos fit für die Zukunft machen könnte.  Themen seien da beispielsweise die schwierige Verkehrssituation oder die sehr hohen Mieten, die teilweise trotz Leerstand verlangt würden. Auch ohne Virus und auch ohne WEF müssen die Verkehrsprobleme insbesondere der Tagestouristen gelöst werden. In den nächsten fünf Jahren dürfte sich eine CO2 neutrale Anreise insbesondere für Tagestouristen eine Pflicht werden.

Das WEF hätte in Davos nur eine Zukunft wenn es nachhaltig organisiert ist. Ein Verkehrschaos wie in der Vergangenheit ist ein absolutes NoGo im Zuge der Energie- und Mobilitäts…..Mentalitätswende, welche Davos auch ohne WEF zur Zeit bevorsteht.

Die „Krise als Chance sehen“

Unabhängig von der WEF-Absage befinde man sich aber derzeit in einer Krisensituation. Es gilt jetzt Luft anhalten und bereit zu sein, nach der Pandemie mit Ideen neu durchstarten zu können. Steuergelder sollten daher bevorzugt zur Förderung solcher zukunftsorientierter Konzepte eingesetzt werden. Auch das WEF 2022 kann in einen „anderen“ Davos mit neuen Konzept als Chance betrachtet werden.

Ohnehin habe Davos neben dem WEF noch viel mehr zu bieten: Davos befindet sich in einer der wertvollsten Naturregionen weltweit. Es gilt, dieses Potential clever und nachhaltig zu nutzen. (Usprüngl. Quelle Bluewin.ch mit eigenen Folgerungen/Beispielen/Fotos/Komentaren ergänzt)

 

 

Winterwonderland Davos………

15.01.2021

WIR SIND STOLZ AUF UNSERE DAVOSER SCHWEIZERGARDISTEN

Neue Lademöglichkeit: Alte Flüelastr/Hotel Flüela-Rixos Davos/Dorf

6 Ladestalls mit 11/22 KW AC Typ 2 Betreiber: Swisscharge

 

Zugang mit Swisschargekarte: Preis: 35 rp je KW und 1 CHF je Zugang Mindestgebühr 50 rp. –>exakt gleicher Preis wie bei EWD Säulen

Günstigster Roaming Tarif: EnBW mobility+ Viellader-Tarif 31 rp je kwh AC

42 kwh bei 11 KW AC Ladedauer etwa 4 Std kosten mit EnBw 13,02 CHF (Tesla Model 3)

Weitere Infos —>


 

 

 

Sportsunlimited kontra Sports Limited

Meine Webseite richtet sich an den bodenständigen Tourismus, sprich Familien, Biker oder Wanderer für die beim Biken oder Wandern z.B. ein Kaiserschmarrn bei der Erbalp wichtiger ist  als Höhenmeter fressen, daher sind die Bewertungskriterien mehr subjektiv. Jemand der das WEF besucht, wird hier wahrscheinlich anders entscheiden. Ebenso werden die Arbeitsbedingungen bzw. das Arbeitsklima mitbewertet, der Gast sollte schon vorher wissen, ob der Gastrobetrieb nur Umsatzbude ohne Herz ist. Es gibt nichts schlimmeres, als dass das Personal gegenüber dem Gast von der Direktion einen Maulkorberlass bekommt. Der Supergau ist es, wenn stinkige Gäste auf stinkiges Personal trifft.
Ich habe nur die Betriebe bewerten können, die ich auch kenne, daher nicht vollständig. Es ist keinerlei Werbung und bekomme kein Geld oder sonstige Leistung für die Veröffentlichung hier, nur eine Betrachtung, die ich weitergebe.
 
Mehr Infos:
 
 

 

Die gastronnomischen Lichtblicke der „Ausflugslokale“ Stand 22.09.2020:

 

 

  • Mungahütte
  • Erbalp
  • Sertig Mühle
  • Teufi Dischma

 

 

  • Strelapass
  • Grüenbödeli
  • Bergführer Sertig
  • Mäderbeiz
  • Oberalp Monstein
 

 

Wandertipp: Valbellahorn 2763m

Valbellahorn 2763m: Blick vom Gipfel über Wiesner Alp ins Albulatal

Das Valbellahorn ist ein formschöner Gipfel, der nahezu von allen hohen Wanderzielen in der Landschaft Davos gut sichtbar ist. Die Aussicht ist großartig, insbesondere der Blick in die Bernina Alpen. Leicht zu haben ist das Valbellahorn allerdings nicht mit dem steilen Anstieg zum Alteingrat. Man kann vom Alteinfürggli den Rückweg nach Wiesen kombinieren: Entweder Nr. 81 Glaris – Bärentaler Alp – Alteinfürgli – Wiesen (T3) via Platschtobel oder Nr. 85 Glaris – Bärental – Alteingrat – Steigrüegg – Wiesen (T3) Zeitdauer etwa 4 Std ab Alteinrer Fürggli.

—> Nr. 83 Glaris – Bärental – Alteinfürggli – Valbellahorn (T4)

Davospictures Wandertipps: Wanderungen im Flüelatal nun vollständig online

Nach über zehn Jahren wandern in Davos sind im Bereich Flüelatal jetzt ziemlich alle Wanderungen online abrufbar. Die anderen Gegenden werden noch folgen. Bis jetzt sind 92 Wanderungen online, mal sehen wann die hundert voll sind…..

Wanderungen Flüelatal

Stand 01.08.2020

 

 

Wandertipp:

 

Der Alteingrat ist ein 2377 m ü. M. hoher Gebirgsgrat bei Davos. Aufgrund seiner exponierten und markanten Lage am südlichen Ende des Landwassertals ist er eine einprägsame Landmarke in der Landschaft Davos. Wegbeschreibung –>

Alle wanderbaren Gipfeltouren auf einer Seite zusammengefasst:

—>Gipfelwanderungen:

  • Schwarzhorn Nr. 1, 6
  • Seehorn Nr. 4, 33, 77
  • Pischahorn Nr. 5, 36,98
  • Jatzhorn Nr. 8, 34
  • Chörbschhorn 69, 35
  • Casanna Nr. 37
  • Älplihorn Nr. 84
  • Valbellahorn Nr. 83
  • Sandhubel Nr. 78
  • Grosses Schiahorn Nr. 20
  • Gatschiefer Nr. 88
  • Hohliecht Nr. 88
  • Hüreli Nr. 3, 33, 98
  • Rinerhorn Nr. 25
  • Büelenhorn (Davos) Nr. 67
  • Büelenhorn (Monstein) Nr. 66, 74
  • Muchetta Nr. 74
  • Altein Nr. 24,85
  • Saaser Calanda Nr. 55
  • Rätschenhorn Nr. 55
  • Älpeltispitze Nr. 53

 

Hubelhütte am Rinerhorn in diesen Sommer bei schöner Witterung geöffnet

Wanderung 95 —-> mehr Infos

 
 

Stafelalprundtour

Noch ein Wandertipp: Rauf aufs Chörbschhorn und wieder retour  — > mehr Infos und Bilder

 

 Ausflugstipp für Davos: Kaiserschmarrntour zur Erbalp ab 15.06.2020 offen

Bei Zita gebe es den klassischen Südtiroler Kaiserschmarrn. Alle Preiselbeeren, die sie verwendet, sammelt sie im Herbst jeweils dort oben selber. Auch der Holunderblütensirup ist hausgemacht, und zwar aus Blüten, die sie im Südtirol gepflückt hat. Bei einer Wanderung auf die Erbalp geht es ausschliesslich  um den kulinarischen Genuss. Das Wandern oder Biken ist quasi das Mittel zum Zweck, um sich das feine Mittagessen zu verdienen. Es schmeckt dann gleich doppelt so gut. Man muss Appetit mitbringen, denn man bekommt bei Zita stets eine währschafte Portion.  „Eine Bestellung aufgeben müsse man  in der Erbalp nie : Zita weiss: Wenn der Gast kommt, will er meist einen Kaiserschmarrn und dazu einen halben Liter Holunderblütensirup (Hollerwasser).“

Wandertour zur Erbalp –> Wegbeschreibung

 

 

HERZLICH WILLKOMMEN BEI UNS IN DER MÜHLE

Wie kommt der Kaiserschmarren ins Sertig?

Die österreichischen Gastgeber Christian und Brigitte bringen auch diesen Sommer wieder ab 20. Juni die besten kulinarischen Köstlichkeiten aus ihrer Heimat zu uns ins Sertig, dazu gehören sicher das typische Wienerschnitzel, Backhendl, hausgemachte Knödel, der bekannte Kaiserschmarren……
Die beiden fröhlichen Gastgeber zaubern aber auch mit Gerstensuppe und Käsefondue eine gelungene Verbindung zwischen Österreich und dem Sertig.

Wanderempfehlung: Wanderung Nr. 75 Backhendltour Rinerhorn Bergstation – Sertig Mühle (T2)

 

 

Davoser See Drohnenaufnahme am 28.08.2020 9.30 Uhr

Drohnenaufnahme etwa 9.30 Uhr am 28.06.2020

 

 

Das Wahrzeichen des Davoser See’s

 

Monstein

Content not available.
Please allow cookies by clicking Accept on the banner

 

Dischma

Content not available.
Please allow cookies by clicking Accept on the banner

 

Das Älplihorn 3006 m

Eine Wanderung auf das 3006 m hohe Älplihorn gehört zu den Höhepunkten der Davoser Bergwelt. Eine nicht ganz einfache Route Fanezfurgga – Bärentälli – Bärentällifurgga – Südgrat sollte lösbar sein:

Älplihorn

Content not available.
Please allow cookies by clicking Accept on the banner

 

 

 

Sunnibergbrücke…….

 

Wissenswertes und ungewohnte Fotoperspektiven der Sunnibergbrücke —> weiterlesen

 

 

 

Sertig

Content not available.
Please allow cookies by clicking Accept on the banner

 

 

 

 

 

 

 

Food 2 You Für Ihren stressfreien Aufenthalt in der Region Davos-Klosters ​ ​ ​. Wir bieten einen hochwertigen Service und achten sehr auf ökologische Nachhaltigkeit, während die Kommunikation und der Austausch mit unseren Kunden und Bauern an erster Stelle steht.—-> Mehr zum Davoser Familienstartup hier

 

Blick auf Davos Dorf am 11.04.2020

 

Davos im Winter

Winterferien in Davos

Skifahren, Snowboarden, Winterwandern, Eissport & Wellness. Ob eine Woche Familienurlaub oder ein verlängertes Wochenende mit Freunden. Lassen Sie sich von unseren Ferientipps inspirieren. 

Skigebiet Parsenn

Mit der Standseilbahn in Davos-Dorf in 2 Sektionen leicht und schnell zu erreichen. Egal ob Fussgänger oder Skifahrer, jederzeit einzigartig. ---> Impressionen Parsenn

Skigebiet Jakobshorn

Gleich neben dem Bahnhof Davos-Platz befindet sich die Talstation der Jakobshornbahn, die in zwei Sektionen auf das Jakobahorn fährt. Hier fühlen sich die Snowboarder zu Hause. Auch für Nichtskifahrer ein grandioser Aussichtsberg um zu Geniessen.
---> Impressionen Jakobshorn im Winter

Skigebiet Rinerhorn

Etwas abseits Richtung Glaris mit VBD Linie 1 leicht zu erreichen findet man die Talstation der Rinerhornbahn. Die Parkplätze sind gratis. Bekannt ist die Rodelbahn, die Mittwochs und Freitags beleuchtet wird und zum Nachtrodeln einläd.
---> Impressionen & Infos Rinerhorn

Skivideos der Abfahrten

Ich habe persönlich die wichtigsten Abfahrten mit Helmkamera abgefahren. In Ruhe könnt Ihr Euch jederzeit auch zu Hause die Pisten "geniessen"
---> Hier geht es zu den Videos

Winterwandern im Dischmatal

Eine Winterwanderung ins ruhige Dischmatal ist immer ein Erlebnis
----> Impressionen und Infos

Winterwanderung rund um den Davoser See

Wenn einmal das Wetter zum Skifahren zu schlecht ist, vor allem bei viel Neuschnee ein Winterwanderung um den Davoser See. Es erwartet sie ein tief verschneites Winterwonderland……..
---> Impressionen und Infos

Winter im Sertigtal

---> Impressionen und Infos

Winter in Davos

Egal ob Spengler Cup, Weihnachtsmarkt, Winterwonderland Davos ----Impressionen & Infos aus der höchsten Stadt der Alpen

 

 

 

Winterwanderung 01 ins Dischmatal

Wanderweg vom Langlaufzentrum/Hertistr. nach Teufi/Dischmatal mit Wegbeschreibung und Fotos

  Winter am Jakobshorn

Impressionen vom Jakobshorn

 

 

 

 

 

Aktueller Wandertipp:

Wanderung Nr. 75 Rinerhorn – Mühle Sertig

Content not available.
Please allow cookies by clicking Accept on the banner

Nr. 77 Mäderbeizwanderung Hochgebirgsklinik – Chaltboden (Seehorn) – Mäderbeiz –  Talstation Pischa – (Stilli)

Nr. 22 Sertig Dörfli – Clavadel – Islen

Nr. 39 Davosersee – Wolfgang – Laret – Schwarzsee – Klosters Bhf.

Nr. 38 Sertig – Tällifurgga – Teufi (Dischma)

Nr. 37 Weissfluhjoch – Parsennfurgga – Casanna – Gotschna Bergstation

Nr. 36 Tschuggen – Pischa Bergstation – Pischahorn –  Pischa Bergstation – Mäderbeiz – Pischa Talstation

Strelapass – Strelasee – Latschüelfurga – Chörbschhorn – Podestenalp – Schatzalp Wanderung Nr. 35

Jakobshorn – Jatzhorn – Tällifurgga – Dischmatal/Teufi Nr. 34
Rinerhorn Rundwanderung Nr. 25

Schatzalp – Lochalp – Grüenialp – Erbalp – Davos Nr. 14 (Alpenrosentour)

Drusatscha – Hüreli – Drusatscha Nr. 33 –>

Glaris -Bärentaler Alp – Alteingrat Nr. 24 –>

Flüelapass – Schwarzhorn – Fourclas Radönt – Grialetschhütte – Dürrboden (Dischma) Wanderung Nr. 6

 

 

 

 

 

 

Davos im Winter

Winterferien in Davos

Skifahren, Snowboarden, Winterwandern, Eissport & Wellness. Ob eine Woche Familienurlaub oder ein verlängertes Wochenende mit Freunden. Lassen Sie sich von unseren Ferientipps inspirieren. 

Skigebiet Parsenn

Mit der Standseilbahn in Davos-Dorf in 2 Sektionen leicht und schnell zu erreichen. Egal ob Fussgänger oder Skifahrer, jederzeit einzigartig. ---> Impressionen Parsenn

Skigebiet Jakobshorn

Gleich neben dem Bahnhof Davos-Platz befindet sich die Talstation der Jakobshornbahn, die in zwei Sektionen auf das Jakobahorn fährt. Hier fühlen sich die Snowboarder zu Hause. Auch für Nichtskifahrer ein grandioser Aussichtsberg um zu Geniessen.
---> Impressionen Jakobshorn im Winter

Skigebiet Rinerhorn

Etwas abseits Richtung Glaris mit VBD Linie 1 leicht zu erreichen findet man die Talstation der Rinerhornbahn. Die Parkplätze sind gratis. Bekannt ist die Rodelbahn, die Mittwochs und Freitags beleuchtet wird und zum Nachtrodeln einläd.
---> Impressionen & Infos Rinerhorn

Skivideos der Abfahrten

Ich habe persönlich die wichtigsten Abfahrten mit Helmkamera abgefahren. In Ruhe könnt Ihr Euch jederzeit auch zu Hause die Pisten "geniessen"
---> Hier geht es zu den Videos

Winterwandern im Dischmatal

Eine Winterwanderung ins ruhige Dischmatal ist immer ein Erlebnis
----> Impressionen und Infos

Winterwanderung rund um den Davoser See

Wenn einmal das Wetter zum Skifahren zu schlecht ist, vor allem bei viel Neuschnee ein Winterwanderung um den Davoser See. Es erwartet sie ein tief verschneites Winterwonderland……..
---> Impressionen und Infos

Winter im Sertigtal

---> Impressionen und Infos

Winter in Davos

Egal ob Spengler Cup, Weihnachtsmarkt, Winterwonderland Davos ----Impressionen & Infos aus der höchsten Stadt der Alpen

 

Schüler der Oberstufe 3. Real a und b unter der Leitung von Günther Schlichting starten die Aktion „Schüler gegen Plastikmüll“ Dieses Problem geht uns alle an und unterstützt unsere Schüler, das Davos in der nächsten Generation noch lebenswert bleibt.Infos und Zeitungsberichte der S chüleraktion —>Hier

 

 

Davos im Herbst

 

Jöriseen

Auch im Herbst ein Muss.....

Herbstimpressionen am Davoser See

 

Der erste Schnee

Der erste Schnee auf den Bergen kündigt bald den Winter an.

Sertig Dörfji

Zu jeder Zeit ein lohnendes Wanderziel

Sertig

Ein reizvoller Fotostandort auf dem Weg zum Wasserfall

Wasserfall Sertig

Aus ungewohnter Vogelperspektive

 

 

Die Jöriseenplatte–> Unweit von Davos führt die Wanderung zu den Jöriseen tief hinein in die spektakuläre Bergwelt der Silvretta. Die türkis leuchtenden Seen sind dabei aber nur ein Highlight auf dieser vielleicht schönsten Wanderung der Schweiz.

 

 

 

Bikes/ Velos auf Wanderwegen

Das Schweizer Wanderwegnetz wird vielfach auch von anderen Nutzergruppen wie Spaziergängern, Reitern oder Velo-/ Mountainbikefahrern mitgenutzt. Oftmals ist eine koexistente Nutzung der Wege gut möglich, in Einzelfällen, wie bei sehr schmalen Abschnitten mit hohen Nutzungsfrequenzen, eignen sich Entflechtungen der verschiedenen Nutzer oftmals besser. Die Schweizer Wanderwege und SchweizMobil haben zusammen mit weiteren Partnerorganisationen (BFU, Swiss Cycling, SAC, Schweiz Tourismus) ein Merkblatt unter dem Titel „Koexistenz Wandern und Velo / Mountainbike – Gemeinsame Position“ publiziert. Damit treten die Organisationen „für ein rücksichtsvolles Mit- und Nebeneinander von Wandernden und Velo-/ Mountainbikefahrern“ ein.

 

Parallel dazu existiert ein gesetzlicher Rahmen, der in Bezug auf Wanderwege und Velofahrer Folgendes vorsieht. In Art. 43 Abs. 1 SVG (Strassenverkehrsgesetz) heisst es, dass das Befahren von Fuss- und Wanderwegen mit Fahrrädern nur dann verboten ist, wenn sich die Wege für den Verkehr mit Fahrrädern nicht eignen oder offensichtlich nicht dafür bestimmt sind. Stufen, Drehkreuze und sehr schmale Stellen deuten darauf hin, dass die Wege nicht zwingend auch für Fahrradfahrer vorgesehen sind. Sobald also keine Signalisation (z.B. ein Fahrrad-Fahrverbot) vorhanden ist, dürfen Fahrradfahrer von den Wanderwegen nicht verbannt werden.

Der Davoser See

 

Davoser Gäste zeigen Davos:

Davoser Gäste zeigen ihre Lieblingstouren: –> mit Susanne und Bike ins Dischmatal

Pfifferlinge 

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.:scheissegal

Die Pfifferlinge putzen und je nach Größe längs halbieren. Die geputzten Pilze im Öl 3 – 4 min anbraten. Die sehr fein gewürfelten Schalotten zugeben und kurz mitdünsten. Mit wenig Limettensaft, Salz und Pfeffer würzen und die Brühe und Sahne zugießen. Leicht köcheln lassen, bis die Flüssigkeit fast ganz reduziert ist. Die fein gehackten Kräuter unterschwenken.
 

 

Quelle: Davoser Zeitung

Davos im Sommer

 

 

 

Was haltet Ihr vom neuen Logo Davos?

Unseren Bergen und 90% aller Gäste dürfte das egal sein. Urlaub wo das Herz zuhause ist……….das zählt letztendlich!!!

 

Wandervorschlag:

Warum müssen überbezahlte Olympiasieger Werbung für unsere Tourismusregion machen? Ich bin ein Gegner von Promiwerbung. Ich denke der beste und ehrlichste Werbeträger sind unsere Gäste selber, daher will ich andere Wege gehen und Vorschläge von Menschen die ein Herz für unsere Bergwelt haben online umsetzen. Hier der Wandertipp von Steffi:
Sertig – Fanezfurgga – Monstein

 

 

Wanderwege mit Wegbeschreibungen und Bildergalerien (wird ständig erweitert)

—->zu den Wanderungen

 

 Historisches Davos

Zeitung The Courier vom 07.04.1898

Auf einer Baustelle beim Abbruch gefunden. Eine sehr gut erhaltene Zeitung „The Courier“ Ragaz – Prättigau – Davos und Engadine. Ich habe die einzelnen Seiten eingescannt. Einige genannte Hotels gibt es heute noch. Ebenso Interessant sind die früher veröffentlichten Gästelisten. Es hsandelt sich hier um eine Englischsprachige Zeitung .

Der verdrehte Kirchturm von Davos

Ein Fachmann in Davos kann gelegentlich die Frage hören, ob die gewundene Form des Helms auf dem Kirchturm Absicht oder Zufall sei. Und mancher „Fachmann“verliert sich in einen ebenso märchenhafte Behauptung wie der Laie. Es wurde dann auch von Arch. E.F. Baumann in Davos ziemlich viel Literatur über dieses Thema aus alten Chroniken und älteren Vermutungen zusammengetragen aber nirgends fand sich eine auch nur andeutende Antwort auf diese Frage.   —–>zum Dossier

Davos & Lawinen

Beim Weltwirtschaftsgipfel 2018 wurde eine Tatsache bewusst:

Davos ist eine Stadt mitten im Hochgebirge auf 1560m Seehöhe. Es muss jederzeit mit Starkniederschlägen und den damit verbundenen Folgen gerechnet weden. Es wird durch Verbauungen und Gallerien das Risiko minimiert, jedoch wird immer ein Restrisiko bleiben, damit müssen wir Einheimische und auch unsere Gäste jederzeit kalkulieren.
--> zum Dossier

Ehemaliges Skigebiet Parsenn-Fondei

Beim Wandern stösst man immer wieder auf Zeichen der Vergangenheit. Beim genaueren Hinsehen tauchen längst vergessene Visionen ans Tageslicht.
Der Wanderer wird sich am Strassberger Fürggli über diese Betonstütze wundern. Ich habe mal recherchiert und bin auf eine interessante Vision in der Vergangenheit gestossen. Falls jemand Material hierzu hat bitte bei mir melden. —> zum Dossier

Skigebiet "Pischa" - Das Sterben auf Raten

Impressionen vom „lost“ Skigebiet Pischa. Es ist sehr traurig was die Verantwortlichen aus dem einst sonnenreichsten Skigebiet gemacht haben. Eine Fahrt mit der Pendelbahn ist trotzdem noch ein Erlebnis, die Frage nur wie lange noch?

Die Talstation soll mit einen Shuttlebus vom Seehofseeli erreichbar sein. Kostenlose Parkplätze sind genug an der Seilbahn vorhanden. Wie gesagt Pischa ist ein Beispiel wenn falsche Menschen an den Schaltstellen sitzen, wie gesagt hinfahren und Meinung bilden.
--->zum Dossier

 

 

Bildergalerien Davos Impression

Davos von oben mit Mavicpro

Davos am 25.05.2018

Meine Drohnenbilder –>

Drohnenvideos rund um Davos

Drohnenstartpunkte rund um Davos:

Drohnenstartpunkte Stand Sept. 2018

zum Vergrössern klicken

Dischmatal – Teufi – Dürrboden – Schwarzhorn

 

   

Strassenzustand Graubünden

 

Seitenanfang/Top of the page

 

DCIM100MEDIADJI_0402.JPG

Wir setzen Cookies (eigene und von Drittanbietern) ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseiten sind Sie mit dem Einsatz der Cookies einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close