Übersicht der öffentlichen Lademöglichkeiten rund um Davos

Ladestellen Davos Stand 28.08.2021 (Quelle Chargemap)

Aktuelle Meldungen:

  • 28.08.21: Ladestellen Raiffeisen und Hotel Central sollen ausser Betrieb sein
  • 28.08.21: Ladestelle Hochgebirgsklinik bis auf weiteres ausser Betrieb wegen Baustelle.

Was Roaming betrifft, habe ich nur die gängigsten Karten, welche auch bezahlbar sind berücksichtigt (ADAC,Swisscharge, ENBW, Maingau). Plugsurfing oder Shell Recharge, bzw. Chargemap oder Plug and Roll habe ich wegen unkalkulierten zu variablen Preisen nicht berücksichtigt.

Ladestellen vom EWD:

Ladung wird einfach mit der Kreditkarte freigeschaltet und bezahlt. Achtung: Im Winter 01.12 bis 30.04 von 0.00 Uhr bis 06.00 Uhr Nachtparkverbot. Während WEF Teilweise Sperrgebiet und nicht erreichbar. Bankkarten und Kartenroaming (z.B. Swisscharge, ENBW, Maingau) hier nicht möglich. Falls jemand sein Knöllchen beim Laden in der Nacht bekommen hat, bitte einen Leserbrief an die Davoser Zeitung schicken: Für eine Gemeinde, die Klimaneutral werden will eine Schande!!!!!

Preise:

35 rp je KW AC/DC und 1 CHF je Session GÜNSTIGSTE AC und DC LADEMÖGLICHKEIT IN DAVOS

Seeparkplatz

2 Säulen 50 KW DC CCS und 11/22 KW AC Typ2

Kongresszentrum

4 Säulen 50 KW DC CCS und 11/22 KW AC Typ2

Postplatz

2 Säulen 50 KW DC CCS und 11/22 KW AC Typ2

Flüelakreuzung

1 Säule 50 KW DC CCS und 11/22 KW AC Typ2

Migrosparkplatz Dorf

1 Säule 50 KW DC CCS und 11/22 KW AC Typ2

Plug and Roll Ladesäulen

  • Plug and Roll Ladekarte 45 rp je KWh und 1 CHF je Session
  • ENBW Vielladertarif: AC: 39 ct/KWh
  • ADAC/ENBW: AC: 42 ct/KWh

Bahnhof Davos Platz (Mainstation)

Wildenerstrasse
7270 Davos
Schweiz

2 Stk 11/22 KW AC Typ 2

Ladeplatz Wehr/Stilli

Flüalastrasse
7260 Davos

2 Stk 11/22 KW AC Typ 2

Hochgebirgsklinik

(Im Moment Baustelle)

Betreiber Swisscharge

Preise:

  • Swisscharge: 40 rp je kwh und 1 CHF je Std
  • ENBW Vielladertarif: 39 Cent je KWh
  • ADAC/ENBW: AC: 42 ct/kWh
  • Maingau: Schweiz AC: 59 ct/kWh

2 Stk 11/22 KW AC Typ 2

Flüela Rixos Hotel

Bahnhofstrasse
7260 Davos Dorf
Schweiz

Betreiber: Swisscharge

Zufahrt Parkplatz über Alte Flüelastrasse/Dorfstrasse

5 Stk 11/22 KW AC Typ 2

Preise:

  • Swisscharge: 35 Rappen je KW und 1 CHF Startgebühr
  • ENBW Viellader: 39 Cent je KW
  • ADAC/ENBW: AC: 42 ct/kWh
  • Maingau: Schweiz AC: 59 ct/kWh

Migros Symondpark Tiefgarage

Betreiber: EVpass

  • Evpass 50 rp je Kwh plus 1,50 pauschal
  • ad hoc Ladung 5 CHF für 7 KwH
  • ENBW Viellader: 39 Cent je KW
  • ADAC/ENBW: AC: 42 ct/kWh

2 Stk 11/22 KW AC Typ 2

2 Stk 3,3 KW AC Typ2

Raiffeisen Davos

  • Swisscharge: 54 rp je KWh
  • ENBW Viellader: 39 Cent je KWh
  • ADAC/ENBW 42 cent je KWh
  • Maingau: Schweiz AC: 59 ct/kWh

2 Stk 11/22 KW AC Typ 2

Hotel Central

1 Stk 11 KW Typ 2

Preise:

  • Swisscharge: 54rp je KWh
  • ENBW Vielladertarif: 39 Cent je KWh
  • ENBW/ADAC: 42 Cent je KW

Tiefgarage «Das Lokal»

3 Stk 11 kw AC Typ 2

Parkhaus Rätia Center

Preis : gratis

es fallen nur die üblichen Parkgebühren an

3 Stk 220 V AC Lichtstromsteckdose

Walserhuus Parkplatz Sertig

Sertigerstrasse
7272 Davos

Preis: Bei Restaurantbesuch im Hotel gratis

1 Stk 11/22 KW Typ 2 AC

Tesla Destinationscharger:

  • Hotel Seehof Tiefgarage
  • Hotel Belvedere Aussenparkplatz
  • Hotel Waldhuus
  • Hotel Bellevue Wiesen
  • Hotel Sunstar

Sonstige Typ 2 Ladestationen nicht öffentlich:

  • Interconti
  • Hotel Ameron
  • Hotel Grischa
  • Clubhotel

Drehstrom – Lichtstrom Ladestationen nicht öffentlich

  • Hotel Sunstar
  • Hotel Grischa

Ladekonditionen nicht verfügbar!!!!

Veröffentlicht unter Allgemein | 1 Kommentar

Wanderung Nr. 19 Direkt auf die Erbalp

Davos Alberti – Erbalpweg – Erbalp

Die traditionelle südtiroler Gastfreundschaft in den Davoser Bergen

Urig und gemütlich……Die Erbalp

Start:Davos/Dorf Alberti Haltestelle Linie 301 VBD Spital 1552m

Ziel: Erbalp 1905m

Dauer: gemütliches Gehen etwa 1 bis 1,5 Std

Panorama:

Blick auf Davos, Frauenkirch, Dischma

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist smilie6.jpg

Kondition:

Höhenunterschied knapp 350 Meter, Steigung jedoch ohne grosse Mühe max. 1,5 Std

Weg:

Wanderung T1 Breiter Güterweg

Schwierigkeit:

keine Anforderungen

Für Kinder:

Familienwanderung

Einkehrmöglichkeiten:

  • Erbalp
Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist smilie6.jpg

The best Kaiserschmarrn in Town……

Best Kaiserschmarrn in Town

Weit über Davos hinaus bekannt ist die hier in Davos fast schon nicht mehr weg zu denkende Erbalp.

Hier auf der Erbalp wird der Kaiserschmarrn noch von Zita traditionell am Holzofen zubereitet. Ebenso das selbst gemachte Hollerwasser, der Ideale Durstlöscher dazu.

Jedoch den Kaiserschmarrn muss man sich erst verdienen, entweder ein einen einstündigen Fussmarsch oder bergauf mit dem Bike.

Bei gleichzeitigen grandiosen Panorama rüber ins Dischma scheckt die Portion hundert mal so gut……… Für Genusswanderer und Genussbiker einer der ersten Adressen in Davos.

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist IMG_3833.jpg

Bakannt auch das obligatoische Abschiedsschnapserl oder auch Kurvenwasser für die Biker ……

Wanderung:

Wir starten bei der Albertibachbrücke neben dem Sportgymnasium und gehen der Wegweisung folgend den Güterweg Richtung Erbalp.

Schattig durch durch den Bergwald geht es die 400 Höhnmeter bergauf.

Ziel erreicht…..

–> Alle Wanderungen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wanderung Nr. 58 Büelenwald

Rundwanderung In den Büelen – Büelenwald – Teufi – In den Büelen

Start/Ziel: In den Büelen Haltestelle 313 (1576m)

Dauer: gemütliches Gehen etwa 3 bis 4 Std

Panorama:

Landschaftlich schöne Wanderung etwas abseits. Ein Geheimtip vor allem im Herbst oder für heisse Sommertage.

Kondition:

Haltestelle Duchli Säge 1576m – Büelenwald 1830m – Teufi 1700m Höhenunterschiede 250 Meter, keine grossen Anforderungen an Ausdauer, Rückwanderung erfolgt auf Talgrund Dischma

Weg:

Wanderung T2 Markiert und beschildert, Rückwanderung T1 im Tal

Schwierigkeit:

geeignetes Schuhwerk, sonst keine grossen Anforderungen

Für Kinder:

Einkehrmöglichkeiten:

  • Teufi Restaurant

Bei der Duchli Säge Weg Richtung «In den Büelen gehen»

Dort Beschilderung Richtung «Am Berg»/Teufi gehen.

Hier geht es die Treppe Hinauf…..

Blick zurück nach Davos
Der Weg führt bergwärts durch den Büelenwald
Hier ist mit 1837m der höchste Punkt erreicht, der Weg wird breiter und die Aussicht genial
Im Herbst…eine Augenweide….
gemütlich bergab…..
Wir kommen dann kurz vor der Materialseilbahn (Punkt 1664) auf die Dischmastrasse
etwa 15 Minuten bis Teufi…..
Teufi…
Diese Tour eignet sich vorzüglich als Kaffee und Kuchen Sonntagnachmittagswanderung…….Selbstgemachtes Eis in Teufi, im Moment das beste Gelati im Raum Davos
Zurück geht es dann auf der anderen Talseite…..abseits der Strasse Richtung Davos-Dorf In den Buelen
Leicht bergab zum Ziel…..

–> zu den Wanderungen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wanderung Nr. 22 Sertig

Sertig (Sand) – Clavadel – Waldriedhof – Islen

Reizvolle Wanderung meist um die 50m über dem Talgrund

Start:Sertig Sand Endhaltestelle Linie 308

Ziel: Islen Bushaltestelle Linie 301

Dauer: gemütliches Gehen etwa 3 bis 4 Std

Panorama:

Bilderbuchlandschaft Sertig, Clavadel…….

Kondition:

Sertig 1858m, Clavadel 1663m, Islen 1510m, Höhenunterschied knapp 300 Meter, ohne grosse Mühe max. 3 bis 4 Std

Weg:

Wanderung T2 ab Clavadel Abzweigung Wanderweg bis Islen T1 T1 Gut markiert und ausgeschildert.

Schwierigkeit:

kaum Anforderungen , kaum Gefahren

Für Kinder:

Familienwanderung

Einkehrmöglichkeiten:

  • Islen z.Z. geschlossen
  • Sertig Bergführer
  • Sertig Walserhuus
  • Sertig Mühle
Wir starten in sertig Sand und wandern Richtung Clavadel/Sertig Dörfji der Wegweisung folgend
Sertig Dörfji……. wir gehen aber auf dem Wanderweg rechs von der Strasse……
…abseits vom Verkehr……
Die Wanderung verläuft meist schattig im Wald auf der rechten Talseite
Wahzreichen von Sertig vorbei direkt zum Bergführer…..

Kurze Stärkung beim Bergführer mit Kaffee und Kuchen
Hier verlassen wir die Strasse und biegen nach rechts der Wegweisung Richtung Clavdel ab
Der Weg geht abseits der Strasse……

Etappe Sertig – Clavadel

Bei Clavadel gehen wir auf der Hauptstrasse bis zum Ortsausgang Richtung Davos

Hier geht es runter nach Islen…..

In Clavadel haben wir nun die Möglichkeit Richtung Sertig zum Restaurant Mühle zu gehen (20 Min) oder mit dem Bus zurück nach Davos-Platz Bahnhof zu fahren, oder noch eine Stunde Gehzeit investieren und ins Tal nach Islen zu gehen (Linie 301).

Weiter Richtung Islen….
Blick Richtung Frauenkirch…..
An dem kleinen Seelein vorbei……
Blick auf Davos……
Islen ist gleich erreicht……

Nach dem Überqueren der Bahnlinie sind wir an der Hauptstrasse und Bushaltestelle Islen der Linie 301.

Fahrplan für die Rückkehr von Sertig (Clavadel) Mühle nach Davos und umgekehrt:

Der Vorteil dieser Wanderung ist, dass man zu fast jeder Zeit diee unterbrechen kann und schnell zur nächsten Bushaltestelle gelangen kann.

-> Zu den Wanderungen

Veröffentlicht unter Allgemein | 1 Kommentar

Wanderung Nr. 10 Rinerhorn Bergstation – Sertig

Rinerhorn Bergstation (Jatzmeder) – Grillplatz Äbiruegg – Sertig-Sand

Aussichtspunkt und Grillplatz Äbiruegg

Start:Bergstation Rinerhornbahn Jatzmeder 2053m , Gratisparkplatz Talstation, Bus Linie 301 /Bahn RHB Glaris/Bahnhof

Ziel: Sertig (Sand) Bus Linie 308 nach Davos Platz Bahnhof

Dauer: gemütliches Gehen etwa 1 bis 1,5 Std

Panorama:

Bilderbuchlandschaft Sertig, Davos, Jakobshorn, Frauenkirch, Glaris

Kondition:

Jatzmeder 2053m, Äbiruegg 2106m, Sertig 1858m, Höhenunterschied knapp 300 Meter, ohne grosse Mühe max. 2 bis 3 Std

Weg:

Wanderung T2 bis Abirüeg T1 Güterweg, gut markiert

Schwierigkeit:

kaum Anforderungen , kaum Gefahren

Für Kinder:

Familienwanderung

Einkehrmöglichkeiten:

  • Jatzmeder
  • Sertig Bergführer
  • Sertig Walserhuus

Von der Bergstation geht es relativ eben auf breiten Güterweg zum Grillplatz Äbiruegg.

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist IMG_0819.jpg
Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist IMG_0821.jpg

Ausblick auf die andere Talseite……
Hier beim Aussichtspunkt Äbiruegg Wegweisung Richtung Sertig Sand gehen
Grillplatz Äbiruegg

Nun endet der breite Weg und es führt ein immer noch bequemer Wanderwge nach Sertig

Angekommen im Sertig können wir entweder im Bergführer oder Im Walserhuus bei einer wohlverdienten Rast auf dem Bus warten.

Fazit:

Eine weitere Standarttour in Davos, die landschaftlich äusserst reizvoll ist, jedoch eine der Bike Hauptmagistralen von Davos ist. Falls Ihr von Sertig zurück zur Rinerhorn Talstation zum Parkplatz müsst, dann am Spital Davos von der Linie 308 auf 301 umsteigen.

Ebenso kann man mit einen kleinen Spaziergang zum Wasserfall Sertig gehen…

Wanderung Nr. 91 Wasserfall Sertig

Veröffentlicht unter Allgemein | 1 Kommentar

Wanderung Nr. 9 Jakobshorn – Stadlersee – Sertig

Webcam Jakobshorn

Start: Jakobshorn Bergstation 2590m, Parkplatz Jakobshorn gebührenpflichtig

Ziel: Bushaltestelle Teufi (1700m) VBD Linie 308 Richtung Davos Platz Bahnhof/Talstation Jakobshorn

Panorama:

Hoch über den Sertig……………. Eine Standardtour in Davos

Kondition:

mit total 2 bis 3 Std und 700 Höhenmeter Abstieg.

Weg:

sehr gut markierter Bergweg. (T2).

Schwierigkeit:

(Kein Spaziergang mit Halbschuhen)

Für Kinder:

Tagestour

Einkehrmöglichkeiten:

Jakobshorn, Berführer Sertig, Walserhuus Sertig, Grillplatz Punkt 2088m

Schutzhütten:

Keine

Wir folgen den Weg Richtung Jatzhütte und folgen dort der Wegweisung «Stadlersee» / Sertig.

Angekommen im Sertig können wir entweder im Bergführer oder Im Walserhuus bei einer wohlverdienten Rast auf dem Bus warten.

Fazit:

Die Wanderung Jakobshorn – Stadlersee – Sertig zählt zu den Standartwanderungen in Davos. Es werden keine grossen Anforderungen an die Ausdauer gestellt, der Weg ist problemlos zu gehen. Das grosse Manko demzufolge ist, dass einerseits viel los ist und andererseits von sehr viele Bikern benutzt wird. Wer Ruhe sucht, ist mit der weiter oben auf dem Grat verlaufenden

Wanderung Nr. 8 Jakobshorn – Jatzhorn – Tällifurgga – Sertig

weitaus besser bedient.

Natürlich kann man vom Tal auch auf dem Berg wandern, jedoch die Betriebszeiten der Jakobshornbahn beachten.

–> alle Wanderungen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wanderung Nr. 86 Lengmattaspaziergang

Kurze Wanderung über die Lengmatte von Frauenkirch bis Glaris Mühle

Am besten diesen Plan ausdrucken und mitnehmen, da die Ziele auf dem Wegweiser verschieden sind.

Start:Davos-Frauenkirch Linie 301 VBD stündlich 1500m

Ziel: Mühle Glaris VBD Linie 301 Stündlich

Dauer: gemütliches Gehen etwa 1,5 bis 2 Std

Panorama:

Blick ins Sertig, Jakobshorn, Rinerhorn

Kondition:

Höhenunterschied Start 1500m Anstieg bis 1755m Ziel 1480 m Am Anfang kurzer Anstieg durch den Wald.

Weg:

Wanderung T2 meist breiter Schotterweg

Schwierigkeit:

keine Anforderungen

Für Kinder:

Breiter Schotterweg,

Einkehrmöglichkeiten:

  • Lengmatta Restaurant

Wir starten bei der Frauenkirche …….. gehen die noch geteerte Strasse Richtung erstmal Richtung «Stafelalp»

Hier endet die Teerstrasse und der Weg führt steiler durch den Wald

Vorbei an alten Bauernhäusern….
Blick Richtung Glaris auf die Langmatta
Hier stossen wir auf dem Güterweg von der Stafelalp herunter, den wir jetzt Talwärts gehen
in ein paar Minuten sind wir in Glaris – Mühle, jedoch von hier ein Abstecher ins Restaurant Lengmatta etwa 10 Minuten
Blick auf die Aufstiegsroute Frauenkirch – Stafelalp Güterweg durch den Wald
Die berühmte Drehwurmstrasse (Stafelalpstr.) den Weg von der ersten Serpentine gerdeaus gehen……(Punkt 1620)
Blick zurück zur Lengmatta Richtung Start
Ausblick vom Stafelalpparkplatz hier der Strasse ins Tal folgen zum Punkt 1620m

Fazit:

gemütliche Wanderung in talnähe, besonders im Frühjahr, wenn oben noch tiefster Winter ist. Für Familien besonders geeignet. Am besten mit Kaffee und Kuchen auf der Lengmatta kombinieren.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wanderung Nr. 8 Jakobshorn – Jatzhorn – Sertig

Jakobshorn Bergstation – Jatzhorn – Tällifurgga – Sertig

Gratwanderung mit grandioser Aussicht………

So schaut es grad am Jakobshorn aus:

Webcam Jakobshorn
Anmerkung und Tip zum Weg: Bei Punkt 2270 m Abstieg Tällifurgga nicht der Markierung folgen, sondern den alten Weg geradeaus gehen zum Punkt 2088 Grillplatz, hier fahren keine Bikes.
Blick vom Jatzhorn….

Start: Jakobshorn Bergstation 2590m, Parkplatz Jakobshorn gebührenpflichtig

Ziel: Bushaltestelle Teufi (1700m) VBD Linie 308 Richtung Davos Platz Bahnhof/Talstation Jakobshorn

Panorama:

Höher gehts nimmer…..Aussichtsreiche Gratwanderung vom Jakobshorn bis Tällifurgga……

Kondition:

mit total 3 bis 4 Std und 750 Höhenmeter Abstieg. Die eigentliche Gratwanderung hat geringe Höhenunterschiede aufzuweisen. Konditionsanforderung Mittel.

Weg:

sehr gut markierter Bergweg. (T3).

Schwierigkeit:

Trittsicherheit und Schwindelfreiheit beim Grat schon nötig, (Kein Spaziergang mit Halbschuhen)

Für Kinder:

Tagestour

Einkehrmöglichkeiten:

Jakobshorn, Berführer Sertig, Walserhuus Sertig, Grillplatz Punkt 2088m

Schutzhütten:

Keine

Hier der Weg in Bildern dokumentiert…… Jedoch es gbt Dinge, die muss man erleben!!!!!!!

Noch ein schneller Blick aus der Bergstation…
Gleich nach der Seilbahnstation: Weg Jatzhorn – Sertig folgen nach links ……

Ab Tällifurga der Wegweisung nach rechts Richtung Sertig folgen. der Weg geht anfangs eher gemütlich bergab…..

Wegweiser Tällifurgga

Angekommen im Sertig können wir entweder im Bergführer oder Im Walserhuus bei einer wohlverdienten Rast auf dem Bus warten.

Fazit:

Die Wanderung Jakobshorn – Sertig über Jatzhorn und Tällifurgga ist aus meiner Sicht die viel bessere Alternative als auf der übervölkerten Route am Speicherteich. Da eine Etage höher ist ein viel besserer Rundumblick gestattet. Das einzige Manko: der Weg am Grat ist etwas schmäler und ausgesetzter. Ab dem Grillplatz Punkt 2088m sind wir mit den Bikern unterwegs und es könnte eng werden, aber das gute: wir sind gleich am Ziel. Natürlich kann man vom Tal auch auf dem Berg wandern, jedoch die Betriebszeiten der Jakobshornbahn beachten.

Veröffentlicht unter Allgemein | 1 Kommentar

Wanderung Nr. 3 Pischagrat

Tschuggen – Tschuggenberg – Pischa Bergstation – Pischagrat – Hüreli – Chaltboden – Davos/Dorf Stilli

Aussichtsreiche Gratwanderung am Pischagrat

Start: Tschuggen Bushaltestelle Flüelalinie (1938m) Parkplatz vorhanden gratis

Ziel: Endhaltestelle Davos/Dorf Stilli Linie 303/304 halbstündlich

Dauer: 5 bis 6 Std

Panorama:

Höher gehts fast nimmer…..Aussichtsreiche Gratwanderung von Pischa Bergstation bis Chaltoden über das 2444m hohe Hüreli

Kondition:

mit total 5 bis 6 Std und 500 Meter Aufstieg und 900 Höhenmeter Abstieg. Die eigentliche Gratwanderung hat geringe Höhenunterschiede aufzuweisen. Konditionsanforderung Mittel.

Weg:

sehr gut markierter Bergweg. (T3).

Schwierigkeit:

Trittsicherheit und Schwindelfreiheit beim Grat schon ab und zu nötig, (Kein Spaziergang mit Halbschuhen)

Für Kinder:

Tagestour

Einkehrmöglichkeiten:

Rucksack voll machen!!!!

Schutzhütten:

Keine

Etappe Tschuggen – Pischa Bergstation

Wegweisung Richtung Pischa Bergstation bergwärts folgen. Weg führt trotzdem konditionsschonend den Tschuggenberg hinauf (Punkt 2263m). von dort bis Pischa Bergstation merkt man die restlichen 200 Höhenmeter fast nicht.

Etappe Pischa Bergstation – Pischagrat – Hüreli

Nun komm der aussichtsreichste Teil der Wanderung…….Am Pischagrat entlang mit relativ wenigen Höhenunterschieden.

Rast am Hüreli, jetzt gehts wieder ins Tal Richtung Chaltboden/Davos Dorf/Stilli

Etappe Hüreli – Chaltboden – Stilli

Fazit:

Sehr Aussichtsreiche Gratwanderung mit vielen Highlights. Da sehr sonnig sollte man shcon früh am morgen aufbrechen und Sonnenschutz nicht vergessen. Konditionsschonender Aufstieg von Tschuggen aus, leider keine Einkehrmöglichkeit.

Wichtiger Hinweis: Direkter Abstieg von Chaltboden wegen eines Bergsturzes noch nicht möglich. Umleitung: Punkt 1875m auf dem Güterweg Richtung Bedra und von da am Talboden zu Stilli. Zeitbedarf zusätzlich mindestens eine Stunde!!!!!!. Alternativ ab Chaltboden den Weg Richtung Drusatscha – Davoser See – Hochgebirgsklinik wählen.

–> Alle Wanderungen

Veröffentlicht unter Allgemein | 1 Kommentar

Wanderung Nr. 35 Jakobshorn – Tällifurgga – Teufi

Jakobshorn Berstation – Jatzhorn – Tällifurgga – Teufi (Dischma)

Gratwanderung mit grandioser Aussicht………

So schaut es grad am Jakobshorn aus:

Webcam Jakobshorn

Drohnenvideo Jatzhorn:

Start: Jakobshorn Bergstation 2590m

Ziel: Bushaltestelle Teufi (1700m) VBD Linie 313 Richtung Davos Dorf Bahnhof

Panorama:

Höher gehts nimmer…..Aussichtsreiche Gratwanderung vom Jakobshorn bis Tällifurgga……

Kondition:

mit total 3 bis 4 Std und 900 Höhenmeter Abstieg. Die eigentliche Gratwanderung hat geringe Höhenunterschiede aufzuweisen. Konditionsanforderung Mittel. Der Abstieg im Bereich Rüedisch Tällialp (Punkt 2159m) bis Teufi geht ganz schön auf die Kniescheiben.

Weg:

sehr gut markierter Bergweg. (T3).

Schwierigkeit:

Trittsicherheit und Schwindelfreiheit beim Grat schon nötig, (Kein Spaziergang mit Halbschuhen)

Für Kinder:

Tagestour

Einkehrmöglichkeiten:

Jakobshorn, Teufi Restaurant

Schutzhütten:

Keine

Wir folgen beim Jakobshorn der Wegweisung (Jatzhorn/Tällifurgga) und biegen nach links Richtung Grat ab. Hier der Weg in Bildern dokumentiert…… Jedoch es gbt Dinge, die muss man erleben!!!!!!!

Bei der Tällifurgga verlassen wir den Grat und folgen nach links der Wegweisung Richtung Teufi. von nun an geht es bis zur Rüdisch Tälli Alp sehr moderat bergab.

Ab jetzt werden die Kniescheiben stärker beansprucht etwa 450 Höhenmeter müssen noch bis Teufi bewältigt werden.

Fazit:

Die Gratwanderung mit grandiosen Panorama, relativ wenig Wanderer kreuzen, Ruhe nur wenig abseits der Bikemagistrale Jakobshorn-Sertig. Im RestaurantTeufi bei selbsthergestellten Eis auf der Terrasse auf dem Bus warten……… Die Fotos brauchen keinen Text……….. Die Wanderung geht auch anders herum: Von Teufi auf Tällifurgga und dann rüber zum Jakobshorn, dabei Betriebzeiten der Seilbahn beachten.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlassen Sie einen Kommentar