Wandern

 

Wandern  rund um Davos

Wandertouren  – WinterwandernWanderskala BewertungskriterienTips

Lieber Bergfreund

Sämtliche Tourenvorschläge bin ich alle selber gelaufen. Die Bewertungen und Zeitangaben sind nur Richtlinien. Ich selber bin kein Hochleistungssportler. Für mich sind Natur und Bergwelt zum geniessen und erholen da.  Die Webseite ist im Aufbau, daher bitte ich noch um Gedult bis ich alle Wandervorschläge online habe.

All tour suggestions I have all run myself. The ratings and times are only guidelines. I myself am not a high-performance athlete. For me nature and mountains are to enjoy and relax there. The website is under construction, so I still ask for patience until I have all hiking suggestions online.
Tutti i suggerimenti del tour sono tutti a mia disposizione. Le valutazioni e i tempi sono solo linee guida. Io stesso non sono un atleta ad alte prestazioni. Per me la natura e le montagne sono per divertirsi e rilassarsi lì. Il sito Web è in costruzione, quindi continuo a chiedere pazienza finché non avrò tutti i suggerimenti per le escursioni online.
Todas as sugestões de passeios que eu tenho todos me corro. As classificações e horários são apenas diretrizes. Eu mesmo não sou um atleta de alto desempenho. Para mim, a natureza e as montanhas são para aproveitar e relaxar lá. O site está em construção, então eu ainda peço paciência até que eu tenha todas as sugestões de caminhadas online.

 

 

 

Wanderung Nr. 14
Grüenialp Wanderung Nr. 14
Wanderung Nr. 90, 33, 39, 52, 99
Wanderung Nr. 12

Dischmatal Wanderung Nr. 46

Wanderung Nr. 10
Wanderung Nr. 23
Sertig Wanderung 50, 91

Schwarzsee Laret Wanderung Nr. 39,16

Rinerhorn Wanderung Nr. 25

Hüreli/Seehorn Wanderung 4, 33, 3, 99

Panorama Weissfluhgipfel

Jatzhorn Gipfel Wanderung 8,34

Schwarzhorn Wanderung Nr. 1,6

Jöriseen Wanderung 2,44

Casanna – Gotschna Wanderung Nr. 37

Blick vom Muchettagipfel nach Davos Wanderung Nr. 74

Blick vom Büelenhorn auf Davos Wanderung Nr. 67

Drusatscha Wanderung Nr. 4, 33, 43, 52,77, 88

Pischahorn Wanderung Nr. 5, 36,98

Stafelalp Nr. 89 Direktanstieg, Nr. 68, Nr. 15, 94

Alteingrat Nr. 24, 84

Jakobshornpromenade Nr. 64, 65, 73, 93

Hohliecht Nr. 88

Lengmatta Nr. 68, 69, 86, 89

Lengmatta Nr. 68, 69, 86, 89

Pischahorn Wanderung Nr. 5, 36,98

Frauenkirch: 87, 89

 

Alte Zügenstrasse Nr. 47

Wiesner Alp Nr. 51, 78, 79

Wasser Fall Sertig Nr. 91

Blick Muchetta auf Wiesen Nr. 74

Büelenhorn (Monstein) Nr. 66,74

Erbalp Nr. 14,15,19 Direktaufstieg

Vereinaberghaus Nr. 44

Grialetschhütte Nr. 6, 7, 76

Mäderbeiz Nr. 36, 77, 93 Direktanstieg

http://davospictures.ch/wp-content/uploads/2017/10/18949592_987526501383510_7397705933247217664_n.jpg

Seehorn Nr. 4, 33, 77

http://davospictures.ch/wp-content/uploads/2017/10/20170722_141403-e1507916142106.jpg

Panoramaweg Nr. 17

Strelaalp Nr. 18

Panoramaweg Nr. 21

http://davospictures.ch/wp-content/uploads/2017/10/20170801_121304-e1507914498454.jpg

Grosses Schiahorn Nr. 20

Valbellahorn Nr. 83

Podestenalp Nr. 35

 

 Wanderkarte

 

 

Zum Vergrössern anklicken

–>Index aller Wanderungen

 

Wandergebiete von Davos

Bereich Talboden Davos – Schmelzboden

Bereich Sertigtal – Piz Kesch

Bereich Dischmatal – Piz Grialetsch

Bereich Flüelatal

Bereich Jakobshorn

Bereich Parsenn – Weissfluh – Gotschna

Bereich Schatzalp – Strela- Chörbschhorn – Alteingrat

Bereich Rinerhorn – Monstein

 

Bereich Wiesen

Bereich Madrisa – Schlappin

Bereich Silvretta

  • Nr. 53 Älpeltispitze
  • Nr. 54 Silvrettahütte
  • Nr. 56 Silvrettagletscher

–>Index aller Wanderungen

 

Tourenvorschläge

Bergfreunde empfehlen:

Ich brauche keinen Promi der für viel Geld anderen Menschen Dinge schmackhaft machen will…… Die besten Tips machen die Wanderer unter sich…… also bin ich jeden dankbar der mir einen Vorschlag schickt..

Wandervorschlag von Steffi:

Nr. 50 Wanderung Sertig – Fanezfurgga – Monstein

Wandervorschlag

Nr. 51 Wiesner Alp – Schmittner Alp und retour

Velotourvorschlag von Susanne:

Mit dem Velo ins Dischmatal

 

 

 

Tagestouren „Hardcore“: Schwierigkeitsgrad T3

Weg am Boden nicht unbedingt durchgehend sichtbar. Ausgesetzte Stellen können mit Seilen oder Ketten gesichert sein. Eventuell braucht man die Hände fürs Gleichgewicht. Zum Teil exponierte Stellen mit Absturzgefahr, Geröllflächen, weglose Schrofen.
NWW-Normen markiert: weiss-rot-weiss. Bei Nebel Gefahr des Verirrens.

Alpwanderungen:

  • Grosse Davoser Alpwanderung Nr. 94
  • Erbalp (bew.) Nr. 19 Direktanstieg, Nr. 15, 14, 94
  • Stafelalp (bew.) Nr. 89 Direktanstieg, Nr. 68, Nr. 15, 94
  • Schatzalp (bew.)Nr. 63 Direktanstieg, 14, 18, 94
  • Ischalp (bew.) Nr. 64, 65, 71
  • Wiesner Alp Nr. 78 Direktanstieg, Nr. 51, 56
  • Clavadeler Alp (bew.) Nr. 11
  • Bärentaler Alp Nr. 81,85, 83, 68, 24,94
  • Jenisberger Alp Nr. 74
  • Schmittner Alp Nr. 51
  • Schwarzseealp Nr. 16
  • Strelaalp (bew.) Nr. 18
  • Podestenalp Nr. 35, 94
  • Oberalp Monstein (bew.) Nr. 51, 12
  • Grüenialp Nr. 14, 94
  • Chumeralp Nr. 68, 94
  • Lochalp Nr. 14, 94
  • Büschalp Nr. 60
  • Drusatscha Nr. 4, 33, 43, 52,77, 88
  • Alp Nova Nr. 85
  • Alp Platsch Nr. 85, 56

(bew.) = bewirtschaftet

Gipfelwanderungen:

  • Schwarzhorn Nr. 1, 6
  • Seehorn Nr. 4, 33, 77
  • Pischahorn Nr. 5, 36,98
  • Jatzhorn Nr. 8, 34
  • Chörbschhorn 69, 35
  • Casanna Nr. 37
  • Älplihorn Nr. 84
  • Valbellahorn Nr. 83
  • Sandhubel Nr. 78
  • Grosses Schiahorn Nr. 20
  • Gatschiefer Nr. 88
  • Hohliecht Nr. 88
  • Hüreli Nr. 3, 33, 98
  • Rinerhorn Nr. 25
  • Büelenhorn (Davos) Nr. 67
  • Büelenhorn (Monstein) Nr. 66, 74
  • Muchetta Nr. 74
  • Altein Nr. 24,85
  • Saaser Calanda Nr. 55
  • Rätschenhorn Nr. 55
  • Älpeltispitze Nr. 53

Gratwanderungen& Aussicht:

  • Pischagrat Nr. 3
  • Jakobshorn-Jatzhorn-Tällifurgga Nr. 8,34
  • Stulsergrat Nr. 74
  • Casannagrat Nr. 37
  • Felsenweg Nr. 21, 96
  • Panoramaweg Nr. 21, 17, 96, 97
  • Pischa Panoramarundtour Nr. 99
  • Alteingrat Nr. 24,85

–>Index aller Wanderungen

Seewanderungen

  • Davoser See Nr. 90, 39,99
  • Pischasee Nr. 5, 99,98
  • Schwarzsee Nr. 16, 39
  • Jöriseen Nr. 2,44
  • Seen am Flüelapass Nr. 62
  • Strelasee Nr. 96, 97, 35
  • Parsennsee Nr. 29

Wasserfall

  • Sertig Nr. 91
  • Mönchalptal Nr. 5, 98, 99

Berghütten (bewirtschaftet)

  • Vereina Berghaus Nr. 44
  • Flüela Hospiz Nr. 62
  • Grialetschhütte Nr. 6 , 7 Direktanstieg, 76
  • Parsennhütte 16, 17, 45
  • Munggahütte 16, 17, 45
  • Keschhütte Nr. 40, 41
  • Mäderbeiz (Flüelatal) Nr. 36, 77, 93 Direktanstieg
  • Strelapass Nr. 21, 20, 18, 35
  • Hubelhütte Nr. 25, 95 Direktanstieg
  • Silvrettahütte Direkt Nr. 54

Pässe/Übergänge

  • Strelapass Nr. 21 , 28, 18, 35
  • Jöriflüelafurgga Nr. 2, 44
  • Winterlücke Nr. 2
  • Grialetschpass Nr. 6, 7
  • Chaltboden Nr. 4, 33, 42, 43, 77
  • Tällifurgga Nr. 8, 34, 93
  • Fourcla de Radönt Nr. 6
  • Scalettapass Nr. 41
  • Fanezfurgga Nr. 50
  • Sertigpass Nr. 40
  • Alteiner Fürggli 81, 83
  • Valbella Furgga Nr. 78
  • Schwifurgga Nr. 59,69, 96
  • Latschüelfurgga Nr. 35
  • Parsennfurgga Nr. 37
  • Schlappiner Joch (AT/CH) Nr. 23
  • Rätschenjoch Nr. 55
  • Tiejer Furgga Nr. 59
  • Maienfelder Furgga Nr. 59

–>Index aller Wanderungen

Spaziergänge/Familien

Maximal 3 Std und bei jeder Witterung ungefährlich zu gehen.

Weitere Einkehrmöglichkeiten meist Strassen oder Talnähe

  • Grüenbödeli
  • Bachis Strandbad
  • Sertig Mühle
  • Sertig Bergführer
  • Sertig Walserhuus
  • Dischma/Teufi
  • Dischma Dürrboden
  • Lengmatta
  • Islen
  • Flüela Tschuggen
  • Flüela Ospiz
  •  

–>Nach Oben

 

 

 
 

 

Wanderungen im Winter

WWW01 Dischmatal

Winterwanderung in das Dischmatal vom Langlaufzentrum in der Hertistr. aus

 

WWW02 Rundwanderung Davoser See

Wenn das Wetter zum Skifahren zu schlecht ist…….

 –>Nach Oben

Wanderskala:

Grad Weg/Gelände Anforderungen Beispiele
T1
Wandern
Weg gut gebahnt. Falls vorhanden, sind exponierte Stellen sehr gut gesichert. Absturzgefahr kann bei normalem Verhalten weitgehend ausgeschlossen werden. Keine, auch mit Turnschuhen geeignet. Orientierung problemlos, in der Regel auch ohne Karte möglich. Nr. 90 Davoser See Rundwanderung (T1)
T2
Bergwandern
Weg mit durchgehendem Trassee. Gelände teilweise steil, Absturzgefahr nicht ausgeschlossen.
Falls nach SWW-Normen markiert: weiss-rot-weiss.
Etwas Trittsicherheit. Trekkingschuhe sind empfehlenswert. Elementares Orientierungsvermögen. Nr. 10 Rinerhorn Bergstation Sertig (T2)
T3
anspruchsvolles Bergwandern
Weg am Boden nicht unbedingt durchgehend sichtbar. Ausgesetzte Stellen können mit Seilen oder Ketten gesichert sein. Eventuell braucht man die Hände fürs Gleichgewicht. Zum Teil exponierte Stellen mit Absturzgefahr, Geröllflächen, weglose Schrofen.
Falls nach SWW-Normen markiert: weiss-rot-weiss.
Gute Trittsicherheit. Gute Trekkingschuhe. Durchschnittliches Orientierungsvermögen. Elementare alpine Erfahrung. Nr. 2 Jöriseen Rundtour (T3)
T4
Alpinwandern
Wegspur nicht zwingend vorhanden. An gewissen Stellen braucht es die Hände zum Vorwärtskommen. Gelände bereits recht exponiert, heikle Grashalden, Schrofen, einfache Firnfelder und apere Gletscherpassagen. Vertrautheit mit exponiertem Gelände. Stabile Trekkingschuhe. Gewisse Geländebeurteilung und gutes Orientierungsvermögen. Alpine Erfahrung. Bei Wettersturz kann ein Rückzug schwierig werden. Nr. 83 Glaris – Bärental – Alteinfürggli – Valbellahorn (T4)

Nr. 37 Casannagrattour Weissfluhjoch – Parsennfurga – Casanna – Gotschna Bergstation (T4)

 

 

T5
anspruchsvolles Alpinwandern
Oft weglos. Einzelne einfache Kletterstellen. Exponiert, anspruchsvolles Gelände, steile Schrofen. Apere Gletscher und Firnfelder mit Ausrutschgefahr. Bergschuhe. Sichere Geländebeurteilung und sehr gutes Orientierungsvermögen. Gute Alpinerfahrung im hochalpinen Gelände. Elementare Kenntnisse im Umgang mit Pickel und Seil. Leidbachhorn

Flüela ‚Weisshorn

Wanderung Nr. 84 Älplihorn via Fanezfurgga Südgrat (T5) Hauptgipfel

T6
schwieriges Alpinwandern
Meist weglos. Kletterstellen bis II. Häufig sehr exponiert. Heikles Schrofengelände. Apere Gletscher mit erhöhter Ausrutschgefahr.
Meist nicht markiert.
Ausgezeichnetes Orientierungsvermögen. Ausgereifte Alpinerfahrung und Vertrautheit im Umgang mit alpintechischen Hilfsmitteln. Piz Kesch, Ducan, Piz Grialetsch

Tinzenhorn

–>Nach Oben

 

Weitere Wandertipps:

 

 

Wenn immerSie auf einer Wanderung oder auf einer Bergtour auf ein unüberwindbares Hindernis kommen, kehren Sie um. Bedingt durch Witterungsein flüsse kann es immer wieder vorkommen, dass Wege abrutschen, Brücken oder Stege weggespült werden oder heruntergefallene Bäume den Weg versperren.Für solche Naturereignisse kann niemand haftbar gemacht werden.
Nach jedem Unwetter alle Wanderwege zu kontrollieren ist leider unmöglich,erstreckt sich doch das Davoser Wandergebiet über rund 450 km. Die Verantwortlichen der Davoser Spazier- und Wanderwege sind daher froh, wenn angetroffene Schäden bei Davos Tourismus, Davos Platz gemeldet werden.

Bewertungskriterien

Die Bewertungen sind  nur Richtlinien. im Prinzip muss jeder selbst seine Meinung finden. Ein Biker hat andere Ansprüche als ein Wanderer.

Es werden auch Arbeitsbedingungen (Zeitverträge, Lohnniveau) und Ausbildungsbedingungen (Fairer Umgang von Real- und Sekundarschülern, keine Bevorzugung von Gymnasiasten) mit bewertet. Ebenso die Bevorzugung der Anwohner. Unsere Kinder sollen Ihre Zukunft auch in Davos finden und die Zukunft unserer Feriendestination sichern.
Gäste die weniger auf Bodenständigkeit setzen, werden ebenfalls anders bewerten. Es sind im Prinzip Ermessensentscheidungen jedes einzelnen.

Die Bewertungen sind ohne monetäre Einflüsse von aussen entstanden. Letztendlich muss jeder seine Meinung für sich entscheiden. Die Wertung für Mitnahme von Kindern unterliegt letztentlich der Verantwortung und Einschätzung der Eltern.

 

 

Geniessen Sie die freie Natur und tragen Sie ihr Sorge

Wenn Sie Blumen und Pflanzen am Wegrand stehen lassen und Ihre Abfälle wieder mitnehmen, freut sich auch der nächste Wanderer.

Der Bergbauer dankt, wenn Sie Wiesen und Felder nicht betreten, Gatter und Abschrankungen wieder schliessen und weidende Tiere in Ruhe lassen.

Wildhüter sind glücklich, wenn Sie die schreckhaften Tiere nur ruhig beobachten und Ihren Hund stets unter Kontrolle halten.

Der Förster ist Ihnen dankbar, wenn Sie dem Wald Sorge tragen, weder Zündhölzer noch Raucherwaren wegwerfen, im Wald kein Feuer entfachen und bei Trockenheit auch auf offenem Feld auf ein Feuer verzichten.

Pilzschutz

(bitte Schontage beachten!)
Gemäss kantonalem Gesetz ist das Sammeln von Pilzen nur an ganz bestimmtenTagen erlaubt. Auskunft über Schontage und öffentliche Pilzkontrolle: Landschaftspolizei Davos, Telefon 081 414 33 11, oder Verkehrsbüro Davos, Telefon 081 415 21 21.
Pilzschutz ist Naturschutz.
Bitte vermeiden Sie daher das mutwillige Zerstören von Pilzen

Herbstzeit ist Pilzsaison

 

Pflanzenschutzgebiet Flüelaberg / Pischa

Dieses umfasst im Wesentlichen die rechte Seite des Flüelatales bis Tschuggen–Tschuggenberg–Pischahorn–Flüelaberg–Bedraberg–Hüreli–Seehorn–Obersand. Innerhalb dieses Gebietes ist jedes Pflücken, Ausgraben und Ausreissen wildwachsender Pflanzen aller Arten verboten. Das Pflücken von Beeren und das Sammeln von Pilzen (Schontage beachten) ist weiterhin gestattet.( Wanderung Nr. 3,4,5)

Seitenanfang/Top of the page