Wanderung Nr. 104 Schatzalp – Latschüelfurgga – Felsenweg – Weissfluhjoch

Schatzalp – Podestenalp – Latschüelfurgga – Strelasee – Strelapass – Felsenweg – Wessfluhjoch

Start:Bergstation Schatzalpbahn 1861m

Ziel: Weissfluhjoch Bergstation Parsennbahn 2640m

Dauer: gemütliches Gehen etwa 4 bis 5 Std

Panorama:

Bilderbuchlandschaft Davos….Wandern am Balkon von Davos

Kondition:

Höhenunterschied aufsummiert 1200m Bergauf 900m, Bergab 100m, Weglänge etwa 9 km. Steigungen/Gefälle Konditionsschonend

Weg:

Wanderung T2 markiert und bequem gehbar. Da die alte Steinschlaggalerie 2018 abgerissen wurde, besteht bei Unwettern Steinschlaggefahr im Bereich der Felsen und sollte gemieden werden.

Schwierigkeit:

kaum Anforderungen ,

Für Kinder:

längere Familienwanderung

Einkehrmöglichkeiten:

  • Weissfluhjoch
  • Strelapass
  • Schatzalp
Blick auf die Schatzalp
….Richtung Latschüelfurgga….
Bei der Podestenalp rechts abbiegen…..

Von der Schatzalp folgen wir der Wegweisung Podestenalp/Latschüelfurgga vorbei am Botanichen Garten. Bergwärts in einigen Serpentinen durch den Wald erreichen wir nach 100 Höhenmeter die Abweigung Podestenalp. Hier biegen wir der Wegweisung folgend rechts ab. in gemütlichen Serpentienen windet sich der Weg den Berg hinauf Richtung Latschüelfurgga.

Überblick Wegstrecke oberhalb Podestenalp Richtung Latschüelfurgga.
Etwa bei Punkt 2300m Blick zurück ins Tal
Blick hinauf zur Latschüelfurgga, der Berg links der Wannengrat
Latschüelfurgga
Blick Latschüelfurgga Richtung Jakobshorn/Dischma

An der Latschüelfurgga folgen wir der Wegweisung Richtung Strelapass/Strelasee es geht relativ eben weiter.

Strelasee 2404m

Nach einer Anhöhe erreichen wir den malerisch gelegenen Strelasee, ein Bänkli lädt zu einer kleinen Rast ein.

vom Strelasee zum Strelapass sind es nur ein paar Minuten……..

Einkehrmöglichkeit am Strelapass
Blick vom Strelapass ins Schanfigg
Blick vom Strelapass über den Felsenweg zum Weissfluhgipfel und ins Hauptertälli zum Weissfluhjoch, unseren Ziel.

Wir lassen den Strelapass hinter uns und gehen jetzt über den «Felsenweg» zum Weissfluhjoch

Nach dem Felsenweg kommen wir durch das Hauptertälli fast gemütlich hinauf zum Weissfluhjoch dem Schlepplift entlang.
Blick zum Weissfluhgipfel
Blick vom Weissfluhjoch zurück auf die Wegstrecke vom Strelapass durch das Haupter Tälli
Bergstation Weissfluhjoch

Fazit:

Der Aufstieg über die Podestenalp ist eine schöne und meiner Ansicht konditionsschonendere Alternative zum Aufstieg über die Strelaalp zum Strelapass (Wanderung Nr. 19) am idyllisch gelegenen Strelasee vorbei. Bitte die Fahrzeiten der Bergbahnen beachten.

Ein Abstecher vom Strelapass auf das Grosse Schiahorn ist ebenfalls mehr als lohnenswert:

Fahrplan Schatzalpbahn

–> Alle Wanderungen