Wanderung Nr. 65 Bolgenwald

Ischalp – Bolgenwald – Hertistrasse

Etwas steiler verläuft die Wanderung durch den Bolgenwald und kreuzt mehrfach die Seilbahntrasse

Ziel: Ischalp Mittelstation Jakobshornbahn 1924 m

Start:Langlaufzentrum 1442m oder Haltestelle Horlauben, bzw. Hertistr. Linie 301,303,304 VBD

Dauer: gemütliches Gehen etwa 1,5 bis 2 Std

Panorama:

Blick auf Davos und die Bergwelt gegenüber

Kondition:

Höhenunterschied knapp 450 Meter, Steigung etwqs Steiler als Wandrung Nr. 64 durch den Mattwald, max. 1,5 bis 2 Std. Typische Sonntagnachmittagskaffeeundkuchenwanderung.

Weg:

Wanderweg breiter aber steiler Schotterweg T2

Schwierigkeit:

keine Anforderungen

Für Kinder:

mit kleineren Kindern eher durch den Mattawald Wanderung 64

Einkehrmöglichkeiten:

  • Ischalp

Bei der Ischalp der Wegweisung Richtung Bolgen folgen. Der Weg ist zwar breit aber auch relativ steil. An einen Sendemast vorbei im Bereich der Seilbahntrasse aber schön schattig. Wir stossen dann auf die «Jakobshornpromenade» die wir Richtung «Dischma» folgen. Vorbei an der Bolgenschleppliftbergstation dann kreuzen wir den Geislochschlepplift, danach etwa 1,5 km Güterweg durch den Wald oberhalb der Mattastrasse, bis uns ein Wegweiser nach links Richtung Hertistr. weist.

Wir folgen die Hertistr. am Langlaufzentrum vorbei entweder Bushaltestelle «Hertistr.» linien 303,304 unten oder Horlauben Linie 301 oben.

Fazit:

eine etwas steilere aber zeitlich ähnliche Alternative zur Wanderung Nr. 65 auf, bzw. von der Ischalp ins Tal. Man kann beides kombinieren. Von der Aussicht her viele schöne Blicke auf Davos und die Bergwelt gegenüber. Auch in Gegenrichtung gut machbar, jedoch steiler.

Folgende Kombinationen sind möglich:

  • Wanderung Nr. 11 Ischalp – Clavadeler Alp – Clavadel
  • Wanderung Nr. 64 Ischalp – Mattawald – Langlufzentrum/Hertistr.
  • Auffahrt oder Rückfahrt mit der Bahn
  • Wanderung Nr. 71 über Brämabühl aufs Jakobshorn